Pauly & Partner – Professionelle Beratung im Arbeits- und im Datenschutzrecht

Von allem etwas ist von dem Wesentlichen zu wenig: Wir haben uns auf Arbeitsrecht und Datenschutzrecht  spezialisiert. Das Recht entwickelt sich ständig weiter und erfordert laufende Fort- und Weiterbildung. Wer wirklich fachkundig und rechtssicher agieren will, muss sich spezialisieren und auf das konzentrieren, was er kann. In unseren Fachgebieten beraten und vertreten wir unsere Mandanten bundesweit.

Jeder Fall ist anders. Eine sehr gute Lösung kann nur eine individuelle Lösung sein, eine, die zu Ihnen und Ihrem Fall passt: „Schubladenlösungen“ bieten wir deshalb nicht an – aus Überzeugung. Wir analysieren Ihre Situation, erarbeiten Ihre Zielvorgaben mit Ihnen und verfolgen dann Ihre Ziele, in Verhandlungen und – wenn nötig – auch vor Gericht.

Die Hilfe eines Rechtsanwalts hat nur Sinn, wenn sie Ihnen wirtschaftlichen Nutzen bringt. Wir wissen das und setzen auf eine an Ihren Bedürfnissen ausgerichtete, langfristig orientierte Beratung. Zur Wirtschaftlichkeit für Sie gehört auch, dass wir mit Ihnen über die Kosten unserer Mandatierung sprechen – bevor die Kosten entstehen. So haben Sie jederzeit die volle Entscheidungshoheit.

Wir laden Sie herzlich ein, uns und unser Dienstleistungsangebot kennen zu lernen. Wenn wir Sie überzeugen können, sprechen Sie uns an: Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.


Meldungen & Neuigkeiten

Folgen des Brexit für das Arbeitsrecht 24. Juni 2016 - Die Bevölkerung Großbritanniens hat sich soeben mit knapper Mehrheit für das Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union entschieden. Das hierfür in Art. 50 des Vertrages über die Europäische Union geregelte Austrittsverfahren wird sich einige Zeit hinziehen. Überwiegend geht man aktuell davon aus, dass ein Vollzug des Austritts frühestens im Sommer 2018 erfolgen wird. In der verbleibenden Zeit […]
Folgen des Brexit für den Datenschutz 24. Juni 2016 - Nachdem feststeht, dass sich die Bürger Großbritanniens für ein Verlassen der Europäischen Union (EU) ausgesprochen haben, werden neben dem wirtschaftlichen Beben auch negative Auswirkungen des „Brexit“ auf den Datenschutz zu spüren sein. Die künftigen Regelungen für eine Datenübermittlung nach Großbritannien sollen hier skizziert werden. Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt grundsätzlich für alle Mitgliedsstaaten der EU […]
Offene Stelle im Datenschutzrecht – Bewerben Sie sich jetzt! 13. Juni 2016 - Wir haben derzeit eine offene Stelle im Datenschutzrecht und suchen ab sofort einen Rechtsanwalt (m/w) für diesen Bereich. Das Datenschutzrecht ist neben dem Arbeitsrecht die Kernkompetenz der Kanzlei. Wir beraten seit vielen Jahren nationale und internationale Mandanten aus den unterschiedlichsten Branchen und aller Größenordnungen bei der Ausgestaltung und Umsetzung datenschutzgerechter Geschäftsmodelle. Sie haben Interesse, in […]
Vortrag zu Auswirkungen des Datenschutzrechts auf E-Commerce 9. Juni 2016 - Mit einem Vortrag „Die Reformen des europäischen und nationalen Datenschutzrechts und ihre Auswirkungen auf E-Commerce und digitale Geschäftsmodelle“ wird Dr. Stefan Drewes, Partner bei Pauly & Partner an der 16. Expertentagung Medienrecht in München teilnehmen. Die eintägige Veranstaltung widmet sich den rechtlichen Rahmenbedingungen digitaler Geschäftsmodelle. Neben digitalem Content (Ebooks, Urhebervergütung) widmet sich die Tagung den […]
Warnstreik: Was Arbeitnehmer wissen müssen 25. April 2016 - Warnstreik: Zehntausende streiken Dienstag und Mittwoch in NRW – Nahverkehr kommt weitgehend zum Erliegen – Kitas geschlossen Für Dienstag und Mittwoch, 26. und 27. April, ruft die Gewerkschaft Verdi zu Warnstreiks auf. Vom Nahverkehr über Kindertagesstätten, von Ämtern über Jobcenter bis zu Sparkassen: Alle Bereiche sollen bestreikt werden, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Im […]
Einsatz von Dashcams ist rechtswidrig (LG Memmingen) 29. Januar 2016 - Die Dashcam-Nutzung im Verkehr ist rechswidrig, wie das LG Memmingen feststellte in einem Urteil, das RA Lachenmann (Pauly & Partner) erstritten hat (Urt. v. 14.01.2016 – 22 O 1983/13). Das Gericht bejahte einen Unterlassungsanspruch gegen Fahrer und Halter (!) des Fahrzeuges, in dem die Dashcam befestigt war. Weiterhin bejahte das LG Memmingen einen Löschungsanspruch hinsichtlich […]
In-House Schulungen zur Datenschutz-Grundverordnung 25. Januar 2016 - Pauly & Partner bietet ab sofort In-House Schulungen zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) an, zugeschnitten auf Ihre individuellen Wünsche und Interessen. Die DSGVO bringt eine Vielzahl von Änderungen im Datenschutzrecht, die eine umfangreiche Anpassung der Datenschutz-Organisation notwendig machen. Angesichts der weitgehenden Änderungen des Datenschutzrechts ist es für Unternehmen unabdingbar, sich bereits jetzt mit der Umsetzung der neuen […]
Seminare zur Datenschutz-Grundverordnung bei Udis 12. Januar 2016 - Ab sofort werden Seminare zur Datenschutz-Grundverordnung durch unseren Rechtsanwalt Matthias Lachenmann bei der Udis (Ulmer Gesellschaft für Datenschutz und IT-Sicherheit gGmbH) angeboten. Die Udis ist seit 1987 am Markt in der Ausbildung von Datenschutzbeauftragten und widmet sich nun natürlich intensiv der ab 2018 geltenden Rechtslage. Wir freuen uns, dass RA Lachenmann als einer der Referenten […]
Neue Informationspflichten für Online-Händler – Handlungsbedarf 11. Januar 2016 - Ab dem 09.01.2016 müssen Online-Händler neue Informationspflichten beachten. Hintergrund ist die Verordnung über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Verordnung (EU) Nr. 524/2013), die eine alternative Streitbeilegung von Streitigkeiten im Online-Handel über eine von der EU-Kommission bereitgestellte Online-Plattform ermöglichen soll. Die Plattform ist über http://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar und steht voraussichtlich ab dem 15.02.2016 zur Verfügung. Die Verordnung verpflichtet […]
Wettbewerbsrecht – Änderung des UWG 11. Januar 2016 - Mit Gesetz vom 02.12.2015 wurden einige Änderungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) beschlossen. Wie die Gesetzesbegründung betont, sollen die Neuerungen allein redaktioneller und struktureller Art sein, um bestehende Unklarheiten und Widersprüche zu den europäischen Vorgaben und der einschlägigen Rechtsprechung auszuräumen. Auch die neuen Regelungen enthalten jedoch vielfach Begriffe, die bei der Beurteilung von […]

Zum News-Archiv