Pauly & Partner – Professionelle Beratung im Arbeits- und im Datenschutzrecht

Von allem etwas ist von dem Wesentlichen zu wenig: Wir haben uns auf Arbeitsrecht und Datenschutzrecht  spezialisiert. Das Recht entwickelt sich ständig weiter und erfordert laufende Fort- und Weiterbildung. Wer wirklich fachkundig und rechtssicher agieren will, muss sich spezialisieren und auf das konzentrieren, was er kann. In unseren Fachgebieten beraten und vertreten wir unsere Mandanten bundesweit.

Jeder Fall ist anders. Eine sehr gute Lösung kann nur eine individuelle Lösung sein, eine, die zu Ihnen und Ihrem Fall passt: „Schubladenlösungen“ bieten wir deshalb nicht an – aus Überzeugung. Wir analysieren Ihre Situation, erarbeiten Ihre Zielvorgaben mit Ihnen und verfolgen dann Ihre Ziele, in Verhandlungen und – wenn nötig – auch vor Gericht.

Die Hilfe eines Rechtsanwalts hat nur Sinn, wenn sie Ihnen wirtschaftlichen Nutzen bringt. Wir wissen das und setzen auf eine an Ihren Bedürfnissen ausgerichtete, langfristig orientierte Beratung. Zur Wirtschaftlichkeit für Sie gehört auch, dass wir mit Ihnen über die Kosten unserer Mandatierung sprechen – bevor die Kosten entstehen. So haben Sie jederzeit die volle Entscheidungshoheit.

Wir laden Sie herzlich ein, uns und unser Dienstleistungsangebot kennen zu lernen. Wenn wir Sie überzeugen können, sprechen Sie uns an: Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.


Meldungen & Neuigkeiten

Home Office für Alle? – Die neue SARS-Cov-2-Arbeitsschutzverordnung 20. Januar 2021- Seit mehreren Wochen betonen Virologen, Modellierer und Politiker, dass ein wichtiger Bestandteil der Strategie zur Eindämmung der Corona-Neuinfektionen eine wesentlich geringere Anwesenheit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in den Betrieben sein muss. Wenig überraschend wurde im vorgezogenen Bund-Länder-Gipfel am 19.01.2021 beschlossen, dass das BMAS eine Verordnung erlässt, die Arbeitgeber zur Ermöglichung von Home Office anhalten soll. […]
Neues Urteil zur Arbeitszeiterfassung 30. Dezember 2020- Im Jahr 2019 urteilte der EuGH, dass die Mitgliedstaaten der EU Arbeitgeber verpflichten müssten, ein „objektives, verlässliches und zugängliches System“ zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer einzuführen (Urteil vom 14.05.2019, Az. C-55/18). Nur durch diese Verpflichtung würden die Rechte aus Art. 3, 5 und 6 der Arbeitszeitrichtlinie (2003/88/EG) entsprechend umgesetzt werden. Daraus ergab sich […]
KANZLEIMONITOR 2020/2021: PAULY & PARTNER ERNEUT UNTER DEN FÜHRENDEN KANZLEIEN IM ARBEITSRECHT 23. Dezember 2020- Die aktuell veröffentlichte Studie „Kanzleimonitor 2020/2021“ führt Pauly & Partner als eine der deutschlandweit empfohlenen Kanzleien im Arbeitsrecht. Die Studie „kanzleimonitor.de 2020/2021“ stellt eine umfassende Anwalts- und Kanzleienliste als Auswahlkriterium für die Mandatierung von Wirtschaftskanzleien durch Unternehmensjuristen aller Branchen und Unternehmensgrößen zur Verfügung. Unser Partner Dr. Stephan Pauly belegt erneut einen der obersten Plätze unter […]
Fristlose Änderungskündigung zur Einführung von Kurzarbeit 9. Dezember 2020- Die Agentur für Arbeit meldete, dass kurz nach Beginn der Coronapandemie rund 725.000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet hatten (Stand 13.04.2020). Für einige Unternehmen eine völlig neue Situation, da sie bis dahin keine Berührungspunkte mit Kurzarbeit hatten. Sie mussten und müssen zunächst einige rechtliche und verwaltungstechnische Herausforderungen meistern, bevor die Lohnkosten durch Kurzarbeit deutlich gesenkt werden können. […]
Private Internetnutzung am Arbeitsplatz rechtfertigt fristlose Kündigung. 27. November 2020- Mal schnell nach privaten E-Mails schauen, ein Geburtstagsgeschenk online kaufen oder Hotel buchen. Für so manchen Arbeitnehmer auch am Arbeitsplatz eine Selbstverständlichkeit und gelegentlich durch Arbeitgeber auch geduldet. Aber was passiert, wenn der Arbeitnehmer trotz ausdrücklichen Verbots den Arbeitsrechner für privates Surfen nutzt? Die Entscheidung des LAG Köln vom 07.02.2020 (Az.: 4 Sa 329/19) zeigt […]
Bundesarbeitsgericht: Keine verlängerte Kündigungsfrist für Hausangestellte 14. September 2020- Das Bundesarbeitsgericht hat am 11.06.2020 (Az. 2 AZR 660/19) entschieden, dass bei Arbeitsverhältnissen mit Hausangestellten § 622 Abs. 2 BGB keine Anwendung findet. Bei diesen Arbeitsverhältnissen bleibt es, auch wenn sie über mehrere Jahre fortgesetzt werden, bei der ursprünglichen Kündigungsfrist. Was ist passiert? Die Klägerin war seit 01.02.2006 als Haushaltshilfe im Privathaushalt des Beklagten beschäftigt. Im Arbeitsvertrag haben die Parteien […]
Als Rechtsanwaltsfachangestellte bei Pauly & Partner durchstarten 2. September 2020- Wir sind eine expandierende Rechtsanwaltspartnerschaft im alten Bonner Regierungsviertel und suchen ab sofort eine Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w/d). Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Stellenanzeige.
ARBEITSZEITERFASSUNG PER FINGERABDRUCK; VEREINBARKEIT MIT DSGVO 27. August 2020- Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat am 04.06.2020 (Az. 10 Sa 2130/19) entschieden, dass die Arbeitnehmer nicht verpflichtet sind, ein System zur Arbeitszeiterfassung zu nutzen, der die Arbeitszeit durch das Einscannen des Fingerabdrucks erfasst. Ein solches System ist in der Regel nicht „erforderlich“ im Sinne des Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO. Was ist passiert? Die Beklagte betreibt eine radiologische Praxis […]
LOHN BEI HÄUSLICHER 24-STUNDEN-PFLEGE 25. August 2020- Das LAG Berlin-Brandenburg hat am 17.08.2020 (Az. 21 Sa 1900/19) entschieden, dass bei einer 24-Stunden Pflege die eingesetzte Pflegekraft den Lohn für 21 Stunden beanspruchen kann. Was war passiert? Die Klägerin ist eine bulgarische Staatsangehörige. Sie wurde von ihrem bulgarischen Arbeitgeber nach Deutschland entsandt. Hier sollte sie die 24-Stunden Pflege einer 93-jährigen Dame übernehmen. Die […]
Corona-Update: Umgang des Arbeitgebers mit Reiserückkehrern 24. August 2020- Die anhaltende Pandemie stellt Arbeitgeber laufend vor neue Herausforderungen. In den Fokus rückt unter anderem der Umgang mit Reiserückkehrern aus Ländern oder Regionen, die vom RKI als Risikogebiet definiert wurden. Im Folgenden werden mögliche Konsequenzen für Arbeitnehmer und Handlungsempfehlungen für Arbeitgeber dargestellt. Hat der Arbeitnehmer einen Zahlungsanspruch gegen den Arbeitgeber, wenn er sich in seinem […]

Zum News-Archiv